Wäsche trocknen in der Wohnung verboten?

„Meine Mieterin hängt regelmässig nasse Wäsche in der Wohnung auf. Ich finde das gar nicht gut. In der Wohnung hat es viel Holz. Ich befürchte, dass sich Schimmel bildet. Darf ich als Vermieter ein Verbot aussprechen?“

Hans R.

Nein, das Mietrecht verbietet das Wäscheaufhängen in der Wohnung nicht generell. Mit Mass – zirka ein- bis zweimal pro Woche ein Wäscheständer mittlerer Grösse – darf Wäsche getrocknet werden. Damit durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit kein Schimmelpilz entsteht, ist regelmässiges Lüften – mindestens zweimal pro Tag – notwendig. Richtig lüften heisst, mehrere Fenster und Türen öffnen und mindestens drei Minuten Durchzug erlauben, damit die Raumluft vollständig erneuert wird. Einzelne gekippte Fenster sind nicht ideal, sie lassen im Winter viel Wärme nach draussen, und der Lüftungseffekt ist gering. Auch nach dem Kochen und Duschen ist kurzes Querlüften wichtig, damit Gerüche und Feuchtigkeit beseitigt werden. Denn bildet sich in Mietwohnungen Schimmel, weil kaum gelüftet wird, müssen die Mieter für den Schaden aufkommen.

Quelle: beobachter.ch

Schimmelpilz in der Wohnung schadet der Gesundheit und der Mieter muss für den Schaden aufkommen.
Schimmelpilz in der Wohnung schadet der Gesundheit und der Mieter muss für den Schaden aufkommen.

Um dies zu verhindern gibt es verschiedene Möglichkeiten: Mehrmals täglich Lüften ist immer wichtig, ist aber zum trocknen der Wäsche nur begrenzt wirksam bzw. sinnvoll. Im Sommer ist die Luft draussen oft sehr feucht. Der Durchzug hilft zwar Schimmel zu vermeiden, aber die Wäsche trocknet nur sehr langsam. Im Winter ist die Luft trocken (und wird durch die Erwärmung in der Wohnung noch trockener), wodurch Schimmelbildung verhindert und die Trocknung der Wäsche beschleunigt wird. Aber zu langes Lüften in den kalten Monaten verschwendet einfach zu viel Energie, weil die Heizungen intensiver arbeiten müssen. Moderne Strom-Heizungen erkennen offene Fenster und schalten währenddessen aus, was eine Methode ist, Energie und Kosten zu sparen, es sind jedoch kaum Haushalte schon mit dieser Technik ausgerüstet.

Luftentfeuchter als Lösung

Ein Luftentfeuchter schafft im Sommer sowie im Winter Abhilfe: Durch die effiziente und stromsparende Entfeuchtung der Luft trocknet die Wäsche schnell und es kann kein Schimmel oder Muffgeruch entstehen.

Luftentfeuchter unterstützen die Trocknung der Wäsche und verhindern die Entstehung von Schimmelpilz.

Fortschrittliche Luftentfeuchter sind zudem leise, schalten sich bei zu tiefer Luftfeuchtigkeit oder bei vollem Tank automatisch aus und lassen sich auch mit einem Off-Timer nach gewünschter Zeit abschalten. Diese Technologien helfen den Stromverbrauch auf einem Minimum zu halten und erhöhen den Bedienungskomfort. Gelüftet kann dann unabhängig von der Wäschetrocknung werden – im Sommer sollten die Fenster jedoch nicht während der Trocknung der Wäsche geöffnet werden, damit keine zusätzliche Feuchtigkeit in den Raum gelangen kann. Dies spart zusätzlich Strom und sorgt für eine rasche Trocknung der Wäsche.

Tiefer greifende Information und Tipps zur Wäschetrocknung finden Sie in unserem Ratgeber. Desweiteren hier ein Beispiel der Familie Bürgi aus der Zentralschweiz wie man die Wäsche in der Wohnung ohne Gefahr von Schimmel trocknen kann.

Stromsparende und effiziente Luftentfeuchter von ecofort.

2 Antworten

  1. Guten Tag
    Meine Wohnung ist im EG und sehr feucht (50–70% Luftfeuchtigkeit), wir heizen nicht übertrieben viel. Daher wurde uns empfohlen, die Wäsche nicht mehr drinnen zu trocknen.

    Im Wäscheraum ist kaum Platz und er ist ebenfalls sehr feucht, weshalb die Wäsche auch nach einigen Tagen nicht trocken ist (abgesehen davon, dass man die Wäsche nach einem Tag abhängen müsste).

    Der Tumbler frisst zu viel Strom, daher möchte ich darauf verzichten.

    Die Wäsche aktuell draussen zu trocknen, macht keinen Sinn: Die Luft ist sehr feucht (Raum Bodensee).

    Was kann ich also tun? Ich bin wirklich ratlos.

    1. Guten Tag Frau Schumacher
      Vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse. So wie ich verstehe, ist Ihr Wäscheraum eher klein. Daher können Sie mit einer relativ günstigen Lösung sehr wohl die Wäsche dort trocknen – und dies relativ schnell. Wenn der Raum sehr klein ist, dann reichen für die Wäschetrocknung folgende Geräte als Vorschlag: ecoQ 20L, Meaco Arete One® 20L oder Meaco 20L Low Energy
      Falls es sehr kühl sein sollte (unter 16 °C), dann wäre der ecoQ 9L steady ideal (aber nur wenn es wirklich zu kühl ist, denn er verbraucht deutlich mehr Strom als die oben erwähnten).

      Wenn Sie unsicher sind, dürfen Sie gerne das ecofort Team kontaktieren und sich tiefergehend beraten lassen.

      Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag

      Freundliche Grüsse, Fabian Gerber (ecofort Content)

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ecofort News

Adsorption oder Kondensation? Welcher Luftentfeuchter eignet sich für welchen Einsatzbereich?

Adsorption oder Kondensation?

Es gibt unterschiedliche Trocknungsverfahren, um der Raumluft Feuchtigkeit zu entziehen. Durch Kondensation oder Adsorption. Zwar entziehen beide Verfahren Feuchtigkeit aus der Luft, doch wirken sich die unterschiedlichen Verfahren auf die Trocknungsleistung und den Energieverbrauch in verschiedenen Umgebungen aus.

Mehr lesen »
ecoQ DryAir 9L steady Adsorptions-Luftentfeuchter

Luftentfeuchter mit Wärmebonus

Während Kondensationstrockner taupunktbasiert entfeuchten, nutzen Adsorptionsentfeuchter das Prinzip der Sorption. Diese Art von Entfeuchtung funktioniert bereits bei sehr tiefen Temperaturen ab 1 °C.

Mehr lesen »
ecoQ DryAir Energy Saver Luftentfeuchter

ecoQ DryAir Energy Saver Familie

Energieeffizienz ist der wichtigste Massstab bei der ecoQ DryAir Energy Saver Familie. Daher fallen die Betriebskosten im Vergleich zu herkömmlichen Entfeuchtungsgeräten deutlich tiefer aus.

Mehr lesen »
Gewürze im Schrank können bei zu hoher Feuchtigkeit verklumpen.

So verhindern Sie, dass Ihre Gewürze verklumpen

Zu hohe Luftfeuchtigkeit kann nicht nur in grossen, sondern auch an kleinen Orten ein Problem darstellen, wie z.B. in Gewürzschränken. Trocken, dunkel, luftdicht und kühl – so lässt sich allgemein die optimale Lagerung von Gewürzen beschreiben.

Mehr lesen »
Förderprogramm smart-dry von Prokilowatt

Förderprogramm smart-dry von ProKilowatt

Die eigenen Energiekosten senken, der Umwelt etwas Gutes tun und dabei auch noch Geld erhalten? Das sind gleich drei Wünsche auf einmal. Wenn Sie Ihren alten Entfeuchter abgeben und einen neuen kaufen, können gleich alle dieser drei Wünsche in Erfüllung gehen.

Mehr lesen »