Adsorption oder Kondensation? Welcher Luftentfeuchter eignet sich für welchen Einsatzbereich?

Adsorption oder Kondensation? Welcher Luftentfeuchter eignet sich für welchen Einsatzbereich?

Das perfekte Gegenmittel gegen ein feuchtes Raumklima ist ein Luftentfeuchter. Die primäre Funktion eines Luftentfeuchters besteht darin, die Luftfeuchtigkeit in der Raumluft zu reduzieren, was jedoch mit zahlreichen sekundären Vorteilen verbunden ist, wie z. B. das Vorbeugen von Schimmelbildung, der Verringerung der Kondensations­menge und einer allgemeinen Verbesserung der Raumluftqualität. Es gibt unterschiedliche Trocknungsverfahren, um der Raumluft Feuchtigkeit zu entziehen. Durch Kondensation oder Adsorption. Zwar entziehen beide Verfahren Feuchtigkeit aus der Luft, doch wirken sich die unterschiedlichen Verfahren auf die Trocknungsleistung und den Energieverbrauch in verschiedenen Umgebungen aus. ecofort erklärt Ihnen die unterschiedlichen Verfahrensweisen.

Was ist ein Kondensationstrockner und wie funktioniert dieser?
Wasser in der Luft kondensiert am kalten Metallregister.
Wasser in der angesogenen Luft kondensiert an den kalten Lamellen.

Ein Kondensationsluftentfeuchter ist ein Luftentfeuchter, der im Umluftverfahren der Raumluft Wasserdampf entzieht. Der Betrieb von Kondensationstrocknern erfolgt elektrisch. Ein eingebauter Ventilator saugt die feuchte Raumluft an und leitet sie über gekühlte Lamellen. Dabei wird die Luft unter den Taupunkt abgekühlt. Das Wasser kondensiert auf der kalten Oberfläche des Verdampfers und fliesst in den dafür vorgesehenen Wasserbehälter oder direkt in einen Abfluss. Eine Überlaufsicherung schaltet den Kondensationstrockner automatisch aus, wenn der Wasserbehälter voll ist. Die nun kalte und trockene Luft strömt anschliessend durch einen Kondensator, der sie erwärmt und wieder in den Raum entlässt. Dort nimmt sie erneut Feuchtigkeit auf. Dieser Prozess wird so lange fortgesetzt, bis die gewünschte Raumluftfeuchtigkeit erreicht ist. Dafür sorgt ein integrierter Hygrostat, der die Raumluftfeuchtigkeit automatisch regelt, sodass ein überwachungsfreier Dauerbetrieb gewährleistet ist.

Was ist ein Adsorptionstrockner?
Das Wasser in der Luft wird vom Trocknungsmittel (meist Silica Gel) adsorbiert.
Das Wasser in der Luft wird vom Trocknungsmittel (meist Silica Gel) adsorbiert.

Die Adsorptionstrocknung funktioniert mit einem Trocknungsmittel. Dieses bindet hygroskopisch Wasser und entzieht auf diese Weise der Luft Feuchtigkeit. Die angesaugte Luft strömt durch in einem sich langsam drehenden Rotor, der kontinuierlich zwischen zwei getrennten und auch gegenläufigen Luftströmen rotiert. Durch langsames Drehen des Rotors durch beide Luftströme wird ein kontinuierlicher Entfeuchtungsprozess erzeugt. Im Adsorptionsbereich des Rotors bindet das enthaltene Trocknungsmittel, auch Sorptionsmittel genannt, die Feuchtigkeit aus dem Luftstrom. Diese Luft ist nicht nur trockener, sondern auch um einiges wärmer als zuvor.

Kondensationstrockner sind die richtige Wahl für beheizte Räume
Kondensationsluftentfeuchter unter­scheiden sich von den Adsorptions­modellen in ihrem Ansatz. Anstatt der Luft durch Adsorption das Wasser zu entziehen, nutzen sie Kühlung und Kondensation, um die Luftfeuchtigkeit zu senken. Somit ist bei kalten Um­gebungs­bedingungen entfeuchten schwierig, weil man den Taupunkt nicht oder nur schwer erreichen kann. Daher haben Kondensationstrockner bei tieferen Umgebungs­temperaturen fast keine Wirkung mehr und eignen sich am effektivsten in beheizten Räum­lichkeiten mit konstanter Temperatur über 16 °C wie Badezimmer, Küche und Büro.
In beheizten Räumen sind Kondensationsentfeuchter am effektivsten.
In Räumen über 16 °C werden Kondensationsentfeuchter erst wirklich effektiv.
Adsorptionsentfeuchter sind die erste Wahl in kalten Räumen

Wie oben erwähnt, entfeuchten Kondensationstrockner taupunktbasiert, während Adsorptionsentfeuchter das Prinzip der Sorption nutzen. Diese Art von Entfeuchtung ist weitgehend temperatur­unabhängig und somit auch bei niedrigen Temperaturen einsetzbar und effektiv. Adsorptionsentfeuchter funktionieren bereits bei sehr tiefen Temperaturen ab 1 °C und zeichnen sich durch eine konstante Entfeuchtungsleistung, unabhängig der Umgebungstemperatur, aus. Sie werden vor allem in der Bau­trocknung eingesetzt, beispielsweise zur Trocknung von Böden. Ihr Einsatz eignet sich aber auch ideal für unbeheizte Räume wie Garagen, Keller und Wintergärten.

Fazit

Orientiert man sich an Herstellerangaben, könnten Kondensationstrockner bereits ab 5 °C eingesetzt werden. ecofort empfiehlt jedoch erfahrungsgemäss den Einsatz von Kondensationstrocknern in Räumen mit einer Umgebungstemperatur ab 16 °C. Mit ihrer grossen Umluftleistung entfeuchten Kondensationstrockner bis auf 40% Luftfeuchtigkeit runter. Adsorptionstrockner können die Luft bis zu einem Wert von 5% Luftfeuchtigkeit heruntertrocknen. Sie zeichnen sich durch eine konstante Ent­feuchtungs­leistung unabhängig von der Temperatur aus, doch haben im Vergleich zu Kondensationstrocknern einen deutlich höheren Stromverbrauch. Auch wenn Herstellerangaben den Einsatz von Adsorptionstrocknern von 1 – 32 °C empfehlen, hält ecofort deren Einsatz bei über 20 °C nicht für sinnvoll, weil eine Erwärmung der Luft bei diesen Temperaturen kontraproduktiv ist und Kondensationstrockner in warmen Räumen effektiver und stromsparender sind. Optimal hingegen sind Adsorptionstrockner in kalten Räumen wie Badezimmer oder Wintergärten, da durch die Wärmeerzeugung ein zusätzlicher Komfortgewinn entsteht.

Adsorptions-Entfeuchter bei ecofort

Kondensations-Entfeuchter bei ecofort

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ecofort News

ecoQ DryAir 9L steady Adsorptions-Luftentfeuchter

Luftentfeuchter mit Wärmebonus

Während Kondensationstrockner taupunktbasiert entfeuchten, nutzen Adsorptionsentfeuchter das Prinzip der Sorption. Diese Art von Entfeuchtung funktioniert bereits bei sehr tiefen Temperaturen ab 1 °C.

Mehr lesen »
ecoQ DryAir Energy Saver Luftentfeuchter

ecoQ DryAir Energy Saver Familie

Energieeffizienz ist der wichtigste Massstab bei der ecoQ DryAir Energy Saver Familie. Daher fallen die Betriebskosten im Vergleich zu herkömmlichen Entfeuchtungsgeräten deutlich tiefer aus.

Mehr lesen »
Gewürze im Schrank können bei zu hoher Feuchtigkeit verklumpen.

So verhindern Sie, dass Ihre Gewürze verklumpen

Zu hohe Luftfeuchtigkeit kann nicht nur in grossen, sondern auch an kleinen Orten ein Problem darstellen, wie z.B. in Gewürzschränken. Trocken, dunkel, luftdicht und kühl – so lässt sich allgemein die optimale Lagerung von Gewürzen beschreiben.

Mehr lesen »
Förderprogramm smart-dry von Prokilowatt

Förderprogramm smart-dry von ProKilowatt

Die eigenen Energiekosten senken, der Umwelt etwas Gutes tun und dabei auch noch Geld erhalten? Das sind gleich drei Wünsche auf einmal. Wenn Sie Ihren alten Entfeuchter abgeben und einen neuen kaufen, können gleich alle dieser drei Wünsche in Erfüllung gehen.

Mehr lesen »
Luftentfeuchter vs. Tumbler, was eignet sich besser zum Wäschetrocknen?

Luftentfeuchter vs. Tumbler

Wenn es um Möglichkeiten des Wäschetrocknens zu Hause geht, denken die meisten Menschen an den altbewährten Tumbler. Dabei bieten Luftentfeuchter zum Trocknen von Kleidung eine bessere Alternative. ecofort erklärt Ihnen warum.

Mehr lesen »