Der beste Milbenstaubsauger: Test des Gtech Multi Handstaubsaugers

In einem unabhängigen Testinstitut von SGS wurde unter Laborbedingungen festgestellt, dass der Gtech Multi Handstaubsauger 99.7% aller Hausstaubmilben in einem Gewebe entfernen kann. Dies ist eine gute Nachricht für alle Allergiebetroffenen. Die regelmässige Reinigung von Matratzen, Polstern und anderen Geweben mit dem Gtech Multi hilft, allergischen Reaktionen vozubeugen.

Obwohl Hausstaubmilben mit einer Grösse von rund 0.3 mm für unser Auge unsichtbar sind, sind sie in Wohn- und Arbeitsräumen allgegenwärtig. Dieses Spinnentier produziert täglich bis zu 40 Kotbällchen, welche allergieauslösende Bestandteile enthalten. Die Kotbällchen verteilen sich im feinen Hausstaub, werden eingeatmet und lösen über den Kontakt mit den Schleimhäuten in Augen, Nase, Mund und im Rachenbereich allergische Reaktionen aus. Die Symptome sind verstopfte oder laufende Nase, Niesreiz und gerötete, juckende Augen.

Da die Hausstaubmilbe eine warme und feuchte Umgebung ohne Licht benötigt, um zu leben und sich zu vermehren und sie sich von menschlichen und tierischen Hautschuppen ernährt, ist unser Bett ein idealer Lebensort für Hausstaubmilben. Ein Teelöffel voll Schlafzimmerstaub enthält im Schnitt fast 1’000 Milben und 250’000 winzigste Kotkügelchen. Die regelmässige porentiefe Reinigung insbesondere von Matratzen kann daher helfen, den Auslöser allergischer Reaktionen zu vermindern.

Mit seiner rotierenden Powerbürste reinigt der Gtech Multi Matratzen und andere Polstermöbel porentief. Im Gegensatz zu Handstaubsaugern ohne angetriebene Bürste nimmt der Gtech Multi nicht nur den Schmutz an der Oberfläche auf, sondern greift bis ins Gewebe rein, um die unliebsamen Mitbewohner zu entfernen. Einmal im Behälter, verhindert der dichte Filter des Gtech Multi, dass die austretende Luft den Dreck wieder in die Raumluft schleudert.

Quelle:

  • SGS Testresultate: Die SGS ist das weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. Testbericht (PDF) herunterladen
  • AHA! Allergiezentrum Schweiz: Über Hausstaubmilbenallergie

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ecofort News

Adsorption oder Kondensation? Welcher Luftentfeuchter eignet sich für welchen Einsatzbereich?

Adsorption oder Kondensation?

Es gibt unterschiedliche Trocknungsverfahren, um der Raumluft Feuchtigkeit zu entziehen. Durch Kondensation oder Adsorption. Zwar entziehen beide Verfahren Feuchtigkeit aus der Luft, doch wirken sich die unterschiedlichen Verfahren auf die Trocknungsleistung und den Energieverbrauch in verschiedenen Umgebungen aus.

Mehr lesen »
ecoQ DryAir 9L steady Adsorptions-Luftentfeuchter

Luftentfeuchter mit Wärmebonus

Während Kondensationstrockner taupunktbasiert entfeuchten, nutzen Adsorptionsentfeuchter das Prinzip der Sorption. Diese Art von Entfeuchtung funktioniert bereits bei sehr tiefen Temperaturen ab 1 °C.

Mehr lesen »
ecoQ DryAir Energy Saver Luftentfeuchter

ecoQ DryAir Energy Saver Familie

Energieeffizienz ist der wichtigste Massstab bei der ecoQ DryAir Energy Saver Familie. Daher fallen die Betriebskosten im Vergleich zu herkömmlichen Entfeuchtungsgeräten deutlich tiefer aus.

Mehr lesen »
Gewürze im Schrank können bei zu hoher Feuchtigkeit verklumpen.

So verhindern Sie, dass Ihre Gewürze verklumpen

Zu hohe Luftfeuchtigkeit kann nicht nur in grossen, sondern auch an kleinen Orten ein Problem darstellen, wie z.B. in Gewürzschränken. Trocken, dunkel, luftdicht und kühl – so lässt sich allgemein die optimale Lagerung von Gewürzen beschreiben.

Mehr lesen »
Förderprogramm smart-dry von Prokilowatt

Förderprogramm smart-dry von ProKilowatt

Die eigenen Energiekosten senken, der Umwelt etwas Gutes tun und dabei auch noch Geld erhalten? Das sind gleich drei Wünsche auf einmal. Wenn Sie Ihren alten Entfeuchter abgeben und einen neuen kaufen, können gleich alle dieser drei Wünsche in Erfüllung gehen.

Mehr lesen »