Die besten Luftreiniger für zuhause

Starke Leistung für saubere Luft und gesundes Raumklima

Saubere Luft und ein gesundes Raumklima zuhause sind unerlässlich. Während Luftreiniger bei Allergikern schon länger bekannt sind, werden sie von der breiten Masse aufgrund der aktuellen Umstände erst jetzt wahrgenommen. Dies ist erstaunlich, denn Lufthygiene hat im Grunde genommen keine feste Zielgruppe. Da wir alle täglich atmen, geht uns dies alle etwas an.

Luftreiniger sorgen für gesundes Raumklima

Für Allergiker stellen Allergene wie Pollen, Milbenkot und Tierhaare eine Belastung im Alltag dar. In der Winterzeit bedrohen über Aerosole übertragbare Krankheiten unsere Gesundheit. Allgemein sind wir ständig Schadstoffen aus Verkehr, Industrie und Landwirtschaft (Feinstaub) sowie Chemikalien im Haushalt ausgesetzt. In allen Fällen können Luftreiniger für eine gereinigte und gesunde Raumluft sorgen.

Wie erhalte ich gereinigte Raumluft?

Wichtig ist es, zuerst die Art der Belastung zu identifizieren, da es unterschiedliche Vorgehen gibt, um die Raumluft zu reinigen.

Luftreiniger mit Filtern besitzen einen HEPA-Filter und einen Aktivkohlefilter. Allergene, Bakterien, Feinstaub und Aerosole sowie weitere Partikel werden durch sog. HEPA-Filter aus der Raumluft entfernt. Den Standard bilden heute H13 HEPA-Filter, welche Partikel bis zu einer Grösse von 0.3 Mikrometer zu 99.97% aus der Luft herausfiltern. Die ebenfalls eingesetzten Aktivkohlefilter befreien die Luft wirksam von Gerüchen und Chemikalien.

Hingegen basieren thermische Luftreiniger auf dem natürlichen Prinzip der Sterilisation durch Erhitzung. Sie erhitzen die Luft auf über 200 °C und vernichten somit 100% der Bakterien, Viren, Allergene und Schadstoffe aus der Raumluft. Dank dem Prinzip der Konvektion geschieht das völlig geräuschlos ohne Ventilator und ist daher auch gut einsetzbar im Büro oder Schlafzimmer.

Wie erhalte ich das richtige Gerät?

Die Menge des Luftumsatzes muss für das benötigte Raumvolumen berücksichtigt werden. Je öfter die Raumluft pro Stunde gereinigt wird, desto grösser ist der Schutz. Bei Geräten mit Filtern gibt der sog. CADR-Wert (Clean Air Delivery Rate) an, wieviel gereinigte Luft ein Gerät pro Stunde abgeben kann. Prinzipiell aber gilt, dass bei akuter Belastung (z.B. Pollenflug, Rauch) Luftreiniger mit Filter gewählt werden sollten, da diese schnell reagieren können, während Reiniger nach dem thermischen Prinzip für einen permanenten Schutz, z.B. für Asthmatiker, sorgen.
ecofort ist seit Jahren im Bereich der Luftreiniger tätig und hat viel Erfahrung in der Beratung von bedarfsgerechten Lösungen für das Zuhause, das Büro und den Arbeitsplatz. Nutzen Sie unsere Expertise und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Luftreiniger bei ecofort

ecofort News

ecoQ Sole 360° Infrarot-Heizstrahler fühlt sich an wie ein Lagerfeuer

ecoQ Sole 360°

Sie verlagern mit ecoQ Sole 360° Heizstrahlern Ihre Komfortzone zu jeder Jahreszeit nach draussen. Der Infrarotstrahler funktioniert nach dem Prinzip der Sonnenstrahlung und erwärmt so direkt Materialien und Körpern ohne massgebenden Wärmeverlust.

Mehr lesen »
ecofort feiert 10 Jahre Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür am 25.9.2021

Tag der offenen Tür

ecofort feiert 10-jähriges Jubiläum mit Ihnen In den letzten 10 Jahren hat sich die Seeländer Firma zu einem standhaften Unternehmen

Mehr lesen »
ecofort Serie „Irreführende Produktbeschreibungen“

Gibt es „leise“ mobile Monoblock-Klimageräte?

Es lässt sich nicht von der Hand weisen: eine mobile Klimaanlage muss einiges leisten. Dabei arbeiten das Kühlaggregat und das Gebläse leider nicht geräuschlos und ein entsprechendes Betriebsgeräusch ist somit unvermeidbar. Obwohl „leise“ immer eine Frage des Empfindens und daher subjektiv zu betrachten ist und Menschen unterschiedlich auf Geräuschpegel reagieren, sind jedoch grundsätzlich alle Monoblockgeräte auf dem Markt im Betrieb als „laut“ einzustufen.

Mehr lesen »