Archiv für den Autor: Fabian Gerber

ecofort im Magazin Best of Bern 2019

Ob in Zürich oder Bern, in der Nordwest- oder Ostschweiz: Das regional verankerte BEST OF-Magazin ist eine gelungene Lektüre, die man gerne liest – und bei der man bestimmt das eine oder andere bekannte Gesicht entdecken wird, denn im Mittelpunkt des Magazins stehen lokale Vereine und das ansässige Gewerbe. Es informiert jedoch nicht nur über interessante Freizeitan­gebote, sondern macht auch auf Berufe und Lehrbetriebe aus der Region aufmerksam. Abgerundet wird das Magazin mit einem Veranstaltungskalender und einem Firmenverzeichnis. In über 20 Regionen wird das Gewerbe- und Vereinsinfo Magazin gelesen und gerne mit nach Hause, in den Sportklub oder an den Stammtisch mitgenommen.

So wurde die ecofort AG mit einem 2-seitigen Bericht vorgestellt. Ganz ohne Werbung für bestimmte Produkte, wurden Firmenphilosophie, Produktkategorien, Schwerpunkte und Dienstleistungen präsentiert.

Wenn es um hochwertige und energieeffiziente Lösungen für mehr Lebensqualität geht, führt kein Weg an der ecofort AG vorbei. Ihre Produkte sorgen für ein gutes Raumklima und reinigen das Zuhause.

swissportrait.ch – Herausgeber des BEST OF Magazins

Es wird von Staubsaugen ohne Mühe, verantwortungsvoller Energienutzung, in der Schweiz einzigartigen Marken und sogar von Rock’n’Roll erzählt – ein durch und durch lesenswerter Artikel!

Hier können Sie sich den ganzen Artikel zu Gemüte führen:

Hunde- und Katzenhaare in der Wohnung

Katze zu Hause
Katzen hinterlassen ihre Haare überall in der Wohnung

Hunde & Katzen wechseln im Frühling und im Herbst ihr Fell

Schwer vorzustellen, aber auch Hunde & Katzen haben verschiedene Kleider – eines für den Winter und eines für den Sommer. Es ist ein faszinierender wie auch kluger Mechanismus der Natur. Das Winterfell hat einen grossen Anteil an isolierender Unterwolle, die das Tier schön warm hält. Im Frühling verliert es dieses Fell und es wird mit dem leichten „Sommerkleid“ ersetzt, das die Vierbeiner vor Hitze und UV-Strahlung schützt. Während den Zeiten des Fellwechsels verlieren sie natürlich sehr viele Haare, denn das Fell macht zum Beispiel bei der Katze zwischen 12 und 24% des gesamten Körpergewichts aus. Ein Teil dieser unvorstellbaren Menge an Haaren geht in der Wohnung des Haustierbesitzers oder -besitzerin verloren.

Hauskatzen können das ganze Jahr über haaren

Das oben beschriebene Phänomen des Fellwechsels wird primär von Faktoren wie der Dauer des Tageslichts und der Temperatur beeinflusst. Im Gegensatz zu freilaufenden Miezen sind Hauskatzen diesen Witterungen nicht ausgesetzt. Ihr Organismus ist irritiert und reagiert mit ständigem Haarverlust, der jedoch ebenfalls im Frühling seinen Höhepunkt erreicht.

Hilfe beim Fellwechsel

Katze bürsten, um sie beim Fellwechsel zu unterstützen.
Die Katze beim Fellwechseln unterstützen ist wichtig.

Eine Katze verbringt rund 30% ihres Lebens mit der Reinigung ihres Felles. Sie verschluckt dabei sehr viele Haare, wodurch sich unverdauliche Haarballen im Magen bilden können. Die Katze würgt diese regelmässig wieder aus, sie können aber Komplikationen wie Entzündungen der Magenschleimhaut auslösen. Um dies zu verhindern bzw. dem geliebten Haustier zu helfen, sollten nicht nur Langhaarkatzen regelmässig gebürstet werden. Wird der Katze oder dem Hund während der Zeit des Fellwechsels hochwertiges Öl, wie zum Beispiel Leinöl, unters Futter gemischt (ca. ein halber Teelöffel reicht), ist ihr zusätzlich geholfen. Die ungesättigten Fettsäuren fördern nämlich das Haarwachstum und sorgen für ein leichteres Ausscheiden verschluckter Haare.

Staubsauger gegen Tierhaare in der Wohnung

Besitzer von Haustieren benötigen einen Staubsauger, der besonders gründlich reinigt. Denn es ist nicht nur die schiere Menge an Staub, Dreck und Haaren, sondern die Tatsache, dass der Schmutz sich in Teppichen festsetzen kann, da Mensch & Haustier ihn ins Gewebe hineintrampeln. Hier ist wichtig, dass der Staubsauger erstens mit einer aktiven Bürste ausgerüstet ist und diese zweitens über harte Borsten verfügt. Zu weiche Borsten streichen bloss über den Teppich und vermögen tiefer sitzende Haare nicht zu lockern, während harte den Boden regelrecht „rechen“ und auch verhakte Haare herausreissen können. So braucht der Staubsauger auch weniger Saugkraft, weil die rotierende Bürste den schweren Teil der Arbeit schon erledigt hat.

Herziger Hund mit Gtech Staubsaugern

Da Besitzer von Hunden und Katzen öfter saugen müssen, ist es zudem von Vorteil einen zusätzlichen Filter bereit zu haben, damit auch während des Trocknens (einen Filter muss man nach der Reinigung 24 Stunden lang trocknen lassen) im Fall der Fälle wieder gesaugt werden kann. Auch gibt es Modelle, die mit Duftpatronen ausgerüstet sind, um den Geruch gesaugter Haare zu eliminieren, wovon vor allem Hundebesitzer betroffen sind.

ecofort hat mehrere Staubsauger im Angebot, die ideal für Haustierbesitzer sind. Alle Gtech Modelle trumpfen mit aktiv rotierenden Bürsten auf (mit harten Borsten) und die K9 Ausführungen verfügen zudem über Duftpatronen und Reserve-Filter (beides im Lieferumfang inbegriffen) und haben verstärkte Bauteile aus Metall. Eine Alternative ist auch ein Sauger ohne Filter, somit fällt die Reinigung weg und die Entleerung ist zudem 100% hygienisch. Dies bietet der einzige Staubsauger mit Beutel aber ohne Kabel, der Gtech Pro Bag.

ZenSwiss furo – Badezimmerheizung & Handtuchtrockner

ZenSwiss furo - Handtuchtrockner und Infrarot-Heizung für das Badezimmer
ZenSwiss furo – Swiss Made

Wir alle kennen es – gleich nach dem Aufstehen am Morgen ist der Blutdruck noch tief, man fröstelt leicht und geht mal duschen. Gleich wenn man aus der Dusche tritt, fühlt sich die Luft wieder sehr kühl und unangenehm an. Hätte man doch ein schön warmes Badetuch zum abtrocknen und würde gleichzeitig von wohltuenden Sonnenstrahlen aufgewärmt…

Gleich beides ist möglich mit der ZenSwiss furo! Diese Infrarot-Heizung ist speziell für den Gebrauch im Badezimmer konzipiert. Wenn Sie sich im Wirkungsbereich der Heizung befinden, werden Sie beim Ausstieg aus der Dusche oder der Badewanne von wärmenden Infrarotstrahlen verwöhnt – als ginge man aus dem Wasser in die Sonne. Zudem wärmt sie das Badetuch und trocknet es nach dem Gebrauch – dies verringert die relative Luftfeuchtigkeit und hilft so der Entstehung von Schimmel und Muffgeruch vorzubeugen.

Ausserordentliches Design und exquisite Qualität – Swiss Made

ZenSwiss furo 42 x 120 cm

4 Oberflächen wählbar: Weiss/Schwarz & Matt/Glanz

Steuerung diskret unterhalb Glasoberfläche

Inkl. zwei polierte Handtuchhalter

Timer (20 – 90 Minuten)

3 Intensitätsstufen

Gehärtetes Sicherheitsglas

Auf Langlebigkeit ausgelegt

Effizient & ökonomisch

Die ZenSwiss Furo arbeitet mit Oberflächentemperaturen, welche auf die Nutzung in einem Badezimmer optimal ausgelegt sind. Ein sparsamer Verbrauch ist zusätzlich dadurch gewährleistet, dass sie 3 Oberflächentemperaturen zur Auswahl stellt: Die tiefste Stufe fürs Wärmen und Trocknen von Hand- und Badetüchern, hohe Stufen für direkte Zusatzwärme im Badezimmer.

Die ZenSwiss furo sind im ecofort Shop ab sofort erhältlich und in der Filiale in Nidau bei Biel ausgestellt und können ausprobiert werden – erleben Sie das angenehm erwärmende Gefühl der ZenSwiss Infrarot-Heizungen, Sie sind herzlich willkommen!

Wäsche trocknen in der Wohnung verboten?

„Meine Mieterin hängt regelmässig nasse Wäsche in der Wohnung auf. Ich finde das gar nicht gut. In der Wohnung hat es viel Holz. Ich befürchte, dass sich Schimmel bildet. Darf ich als Vermieter ein Verbot aussprechen?“ – Hans R.

Nein, das Mietrecht verbietet das Wäscheaufhängen in der Wohnung nicht generell. Mit Mass – zirka ein- bis zweimal pro Woche ein Wäscheständer mittlerer Grösse – darf Wäsche getrocknet werden. Damit durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit kein Schimmelpilz entsteht, ist regelmässiges Lüften – mindestens zweimal pro Tag – notwendig. Richtig lüften heisst, mehrere Fenster und Türen öffnen und mindestens drei Minuten Durchzug erlauben, damit die Raumluft vollständig erneuert wird. Einzelne gekippte Fenster sind nicht ideal, sie lassen im Winter viel Wärme nach draussen, und der Lüftungseffekt ist gering. Auch nach dem Kochen und Duschen ist kurzes Querlüften wichtig, damit Gerüche und Feuchtigkeit beseitigt werden. Denn bildet sich in Mietwohnungen Schimmel, weil kaum gelüftet wird, müssen die Mieter für den Schaden aufkommen.

Quelle: beobachter.ch

Schimmelpilz in der Wohnung schadet der Gesundheit und der Mieter muss für den Schaden aufkommen.

Um dies zu verhindern gibt es verschiedene Möglichkeiten: Mehrmals täglich Lüften ist immer wichtig, ist aber zum trocknen der Wäsche nur begrenzt wirksam bzw. sinnvoll. Im Sommer ist die Luft draussen oft sehr feucht. Der Durchzug hilft zwar Schimmel zu vermeiden, aber die Wäsche trocknet nur sehr langsam. Im Winter ist die Luft trocken (und wird durch die Erwärmung in der Wohnung noch trockener), wodurch Schimmelbildung verhindert und die Trocknung der Wäsche beschleunigt wird. Aber zu langes Lüften in den kalten Monaten verschwendet einfach zu viel Energie, weil die Heizungen intensiver arbeiten müssen. Moderne Strom-Heizungen erkennen offene Fenster und schalten währenddessen aus, was eine Methode ist, Energie und Kosten zu sparen, es sind jedoch kaum Haushalte schon mit dieser Technik ausgerüstet.

Luftentfeuchter als Lösung

Ein Luftentfeuchter schafft im Sommer sowie im Winter Abhilfe: Durch die effiziente und stromsparende Entfeuchtung der Luft trocknet die Wäsche schnell und es kann kein Schimmel oder Muffgeruch entstehen.

Meaco 20L Low Energy Luftentfeuchter unterstützt die Trocknung der Wäsche und verhindert die Entstehung von Schimmelpilz.

Fortschrittliche Luftentfeuchter sind zudem leise, schalten sich bei zu tiefer Luftfeuchtigkeit oder bei vollem Tank automatisch aus und lassen sich auch mit einem Off-Timer nach gewünschter Zeit abschalten. Diese Technologien helfen den Stromverbrauch auf einem Minimum zu halten und erhöhen den Bedienungskomfort. Gelüftet kann dann unabhängig von der Wäschetrocknung werden – im Sommer sollten die Fenster jedoch nicht während der Trocknung der Wäsche geöffnet werden, damit keine zusätzliche Feuchtigkeit in den Raum gelangen kann. Dies spart zusätzlich Strom und sorgt für eine rasche Trocknung der Wäsche.

Tiefer greifende Information und Tipps zur Wäschetrocknung finden Sie in unserem Ratgeber. Desweiteren hier ein Beispiel der Familie Bürgi aus der Zentralschweiz wie man die Wäsche in der Wohnung ohne Gefahr von Schimmel trocknen kann.

Stromsparende und effiziente Luftentfeuchter von ecofort.

Gas-Heizpilze, Feuerkörbe & Infrarot-Heizstrahler – Hier die Vor- & Nachteile der einzelnen Systeme

In den Übergangszeiten kann es doch recht kühl werden, insbesondere sobald die Sonne am untergehen ist. Mit der richtigen Kleidung und Decken, kann man der Kälte schon etwas besser trotzen, aber für einen längeren Aufenthalt reichen diese Massnahmen meist nicht aus. Also muss man früher oder später doch wieder rein, oder man sorgt für angenehme Wärme, um mit Familie, Freunden & Bekannten das gemütliche Beisammensein draussen ein bisschen länger geniessen zu können.

Es gibt verschiedene Methoden im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon nicht frieren zu müssen. Wir stellen Ihnen hier die beliebtesten Heizsysteme kurz vor und weisen dabei auf ihre jeweiligen Vor- und Nachteile hin:

Feuerkörbe

Feuerkorb im Garten - Lagefeuerstimmung, Rauchentwicklung, Funkenflug können jedoch unangenehm bis gefährlich werden.

Feuerkörbe sind Metallkörbe mit einer Schwarzpulverbeschichtung, die sie wetterfest macht. Durch die Verbrennung von Holz schaffen sie Lagerfeuerstimmung auf der Terrasse oder der Veranda, sie setzen jedoch einige Sicherheitsmassnahmen voraus: So darf weder Grünzeug, Leitungen für Strom, Gas und Wasser vom offenen Feuer gefährdet werden. Auch die Entfernung zum Haus sollte grosszügig gewählt werden (Wind & Funkenflug!). Sie sind also nur für Hauseigentümer mit grossem Garten geeignet und für Balkone zu gefährlich.

Gas-Heizpilze

Das Heizgas befindet sich in einer Propangasflasche im Standfuss des Heizpilzes. Das macht den Heizpilz flexibel: Sie können ihn aufstellen, wo immer Sie wollen, vorausgesetzt der Untergrund ist fest und der Aufstellort ist nach Brandschutzvorschrift gesichert. Wichtige Hinweise dazu (zum Beispiel Abstände zu nicht feuerfesten Materialien) finden Sie in der Bedienungsanleitung der Heizpilze. Die Wärme, die ein Heizpilz liefert, ist zwar behaglich, aber sehr ineffizient, weil sie sofort nach oben steigt und somit entschwindet. Es wird wirklich nur die Luft direkt unter dem Pilz kurzfristig erwärmt. Aus verschiedenen Gründen rät die Gebäudeversicherung des Kantons Bern (GVB) vom Einsatz von Gas-Heizpilzen ab. Lesen sie den Bericht hier.

Gas-Heizpilz: Da Wärme steigt, verfliegt sie rasch in Nichts - es wird bloss bis ca. Schulterhöhe spürbar warm.
Da Wärme steigt, verfliegt sie rasch ins Nichts – es wird bloss bis ca. Schulterhöhe spürbar warm.

Infrarot-Heizstrahler

Heliosa 66 Infrarot-Heizstrahler auf der Terrasse

Im Gegensatz zu Heizpilzen erwärmen Infrarot-Heizstrahler die Menschen im beheizten Bereich anstatt die Luft. Wie die Sonne liefern sie Wärme in Form von Infrarotstrahlen, die ihre Wärme erst abgeben, wenn sie auf feste Körper treffen. Dies macht sie zu den effizientesten Heizkörpern im Freien. Wer sich im Strahlungsbereich aufhält, befindet sich sozusagen an der Sonne und wird angenehm aufgewärmt. Im Gegensatz zu den zuvor erwähnten Heizmethoden benötigen Heizstrahler Strom, denn sie wandeln elektrische Energie in Wärme um. Neben der Montage an der Wand (siehe Bild), können Infrarot-Heizstrahler auch mobil auf einem Standfuss eingesetzt werden.

Wegen ihrer Energieeffizienz führt ecofort nur moderne Infrarot-Heizstrahler wie zum Beispiel den Heliosa 66 oder den fernsteuerbaren Burda TERM 2000 Bluetooth. Diese sind wetterfest, sicher im Betrieb und deswegen für jeden Garten, jede Terrasse, Veranda usw. bestens geeignet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ostern – Der Hase versteckt bemalene Eier, warum denn das?

Bei den Feiertagen kann man gerne mal den Überblick über warum & was verlieren, vor allem an Ostern und Pfingsten. Warum werden an Ostern traditionell Eier bemalt und was hat das mit Hasen zu tun? Osterhasen sind ein lukratives Geschäft für Schoggi-Hersteller, soviel ist klar, aber da muss doch noch mehr dahinter stecken? ecofort hat für Sie etwas nachgeforscht:

Das Osterei

Das Ei ist ein altes Lebenssymbol. Schon im alten Ägypten galt es als Ursprung des Lebens, der Fruchtbarkeit und der Auferstehung. So weit so gut, aber warum werden sie bemalt und gekocht? Das Einfärben der Eier hat anscheinend nicht direkt eine religiöse Bedeutung. In der 40-tägigen Fastenzeit (die an Ostern endet) waren Eier verboten, wodurch sich viele ansammelten. Um sie haltbar zu machen wurden sie gekocht und gefärbt – wahrscheinlich um sie von den ungekochten unterscheiden zu können.

Bemalte Ostereier

Warum sie versteckt werden, ist nicht genau geklärt. Eine mögliche Erklärung findet sich im heidnischen Brauch des „Ostora-Festes“, an dem die Eier verschenkt wurden. Dieses Ritual wurde von der Kirche jedoch verboten. Um sich nicht erwischen zu lassen, versteckten die Menschen sich gegenseitig die Eier auf ihren Feldern. Als die Fastenzeit vorbei war, wurden Kinder auf die Suche nach den Eiern geschickt.

Warum bringt der Osterhase die Ostereier?

In der Schweiz gilt der Hase schon lange als der, der die Eier bringt: Wie oben beschrieben, wurden Kinder auf die Wiese zum Ostereier-Suchen geschickt. Da sie bei dieser spielerischen Beschäftigung im Freien stets Hasen, weniger jedoch Hühner begegneten, galten die Langohren bei den Kindern als die Tiere, die die Eier auf die Wiese gelegt hatten. Der Hase setzte sich jedoch erst im Verlauf des 19. Jahrhunderts als Brauch durch und zum „Star“ wurde er nicht zuletzt durch die Schokoladenindustrie. Zuvor brachten, je nach Region, andere Tiere wie Fuchs, Kuckuck oder der Storch die bunten Eier.

Der Hase bringt die Eier an Ostern.
Wahrscheinlich seit knapp 200 Jahren Tradition: Der Hase bringt die Eier an Ostern

Osterbrunch, BBQ & Festmahl

Ostern bedeutet auch das Ende der Fastenzeit. Es darf also wieder alles und zu jeder Zeit gegessen werden, was traditionell mit einem Festmahl gefeiert wird. Das bedeutet bei vielen auch das Grillen mit Familie und Bekannten. Bekanntlich macht der April jedoch was er will, dieses Vorhaben ist also wetterabhängig. Ist es schon warm genug? Falls ja, kann es aber rasch kühl werden und man geht wieder in die Wärme. Manche möchten das Fest aber so lange wie möglich draussen verbringen und suchen zusätzliche Wärme durch Gas-Heizpilze, Feuerkörbe oder Infrarot-Heizstrahler.

Lesen Sie hier über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme.

Gaspilz oder Infrarotstrahler? Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme.
Akku Auto Staubsauger Gtech Multi

Autostaubsauger | Idealer Akku Staubsauger für die Autoreinigung

Der kabellose, starke Gtech Multi vereinfacht die Reinigung vom Autointerieur um ein Vielfaches.

Ausziehbarer Schlauch

Der TCS sagt:

„Sein Auto sollte man […] etwa alle zwei Wochen selber reinigen, sprich Staub saugen, die Scheiben putzen und mit einem Mikrofasertuch über die Armaturen wischen. Einmal pro Jahr empfiehlt sich eine professionelle Innenraumreinigung, um tiefsitzende Flecken, Staubkörner und Haare wirksam zu entfernen.“

Ob das alles wirklich nötig ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Tatsache ist, dass kaum jemand am Staubsaugen im Auto gross Vergnügen findet und nach dem Waschen mit noch nassem Auto beim schmutzigen Staubsauger anstehen, muss doch wirklich nicht sein. Zudem haben diese Sauger oft nur sehr schwache Saugkraft und kosten verhältnismässig zu viel.

Mit der Bürste lösen Sie auch Staub & Dreck in Lüftungsschlitzen und in Zwischenräumen der Armaturen.

Also warum nicht kabellos Polster, Armaturen, Ablageflächen, Zwischenräume usw. mit den dafür geeigneten Aufsätzen schnell und effizient reinigen? Alles ist einfacher zu erreichen und dank dem ausziehbaren Schlauch des Gtech Multi kann man den Sauger einfach z.B. auf den Sitz stellen und mit der Fugendüse auch an engsten Stellen jedes Korn wegsaugen. Der Akku reicht locker um das ganze Auto sauber zu kriegen. Et voilà, das Auto sieht wieder ansehnlich aus und jede(r) Fahrer(in) und Mitfahrer(in) fühlt sich wohler im Wagen.

Auto Staubsauger mit Licht
Der Frühling kommt!

Vorfreude auf den Frühling

Der Frühling kommt! Wer freut sich nicht? Die Tage werden länger, es wird endlich wieder warm und man kann nach draussen die Sonne geniessen. Für viele unserer Mitmenschen beginnt jedoch auch die Zeit des Niesens, Schnupfens und brennenden Augen, denn Hand in Hand mit dem Frühling kommt leider für viele der lästige Heuschnupfen…

Damit Sie wenigstens in den eigenen vier Wänden oder im Büro keine Beschwerden haben, hier die ideale Lösung für Sie: Luftreiniger mit HEPA-Filter von Boneco & Winix

Im Gegensatz zu Medikamenten, die versuchen die Symptome der allergischen Reaktionen zu bekämpfen, werden mit Luftreinigern die Auslöser dieser Symptome direkt beseitigt. Somit sparen Sie auf Dauer Geld, den Gang zum Arzt und das beste: keine Nebenwirkungen! Luftreiniger filtern Pollen, Staub, Milbenkot, Schimmelpilzsporen usw. zu 99.97% aus der Luft und lassen somit Allergieauslöser verschwinden und geben Allergikern ein bedeutend besseres Lebensgefühl zu Hause und am Arbeitsplatz.

Bei der folgenden Kundenbewertung bei ecofort.ch können wir sehen, dass Luftreiniger wie z.B. der Boneco P400 sogar Medikamente ersetzen können (klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrössern):

ecofort Trusted Shops Bewertung für den Boneco P400

Allgemein sind unsere Kunden mit ihren erworbenen Luftreinigern sehr zufrieden, wie es auch bei Produktbewertungen des Boneco P500 ersichtlich ist:

Trusted Shop Bewertung Boneco P500 bei ecofort

Profitieren Sie jetzt von unseren Frühlingsrabatten: Bis zu 25% Rabatt auf verschiedene Luftreiniger im ecofort Sortiment!