Archiv für den Monat: August 2018

GALAXUS zum Thema Luftentfeuchter

GALAXUS zum Thema Luftentfeuchter – Ergänzungen der ecofort AG

Nachfolgend die Ergänzungen zum Galaxus Bericht «Diese Luftentfeuchter helfen wenn’s zu Hause nass wird» von Robert Aeschbacher, Bereichsleiter Luftentfeuchtung bei ecofort AG.
Auszug aus dem Galaxus Bericht «Diese Luftentfeuchter helfen, wenn’s zu Hause nass wird»:
Galaxus Luftentfeuchter - effiziente Technik

«Effiziente Elektrik» – je nach Raumtemperatur verschieden

Im Abschnitt «Effiziente Elektrik» (siehe oben), wird von Galaxus der sogenannte Kondensationstrockner beschrieben. Dieser ist für beheizte Wohnräume die richtige Wahl. Je wärmer die Luft, desto mehr Wasser können die Kondensationstrockner der Luft entziehen. Bei kühlen Temperaturen unter 12 °C entziehen diese Entfeuchter jedoch nur noch sehr wenig Wasser.
Bei Temperaturen unter 12 °C, bzw. für unbeheizte Räume sind sogenannte Adsorptionstrockner die bessere Wahl, zum Beispiel ecoQ 9L steady, MEACO DD8L oder sein Nachfolger MEACO Zambezi. Adsorptionstrockner entfeuchten bereits ab 1 °C wirkungsvoll und erbringen eine nahezu konstante Entfeuchtungsleistung bei allen Temperaturen. Sie erwärmen die Luft und verbrauchen deshalb mehr Strom als Kondensationsentfeuchter. Wenn jedoch die Wärme zum Beispiel in einem kühlen Badezimmer als Komfortgewinn genutzt werden kann, so ist dies auch kein Energieverlust. Hinzu kommt die Tatsache, dass Entfeuchten im Winter immer weniger Energie benötigt, als das Lüften (Wärmeverlust).
Auch wenn Kondensationstrockner absolut einen tieferen Stromverbrauch angeschrieben haben, sinkt ihre Effizienz auf Null, wenn sie bei kalten Temperaturen nicht entfeuchten. Adsorptionstrockner sind da die effizientere Wahl, weil sie trotz höherem Verbrauch auch wirklich noch Wasser der Luft entziehen.

Kurz zusammengefasst: Effizienz heisst bei kühlen Temperaturen Adsorptionstrockner und in warmen, beheizten Räumen Kondensationstrockner.


Weiterer Auszug aus dem Galaxus Bericht «Diese Luftentfeuchter helfen, wenn’s zu Hause nass wird»:
Galaxus Entfeuchter - günstiges Granulat

«Günstiges Granulat» – ist irreführend

Zum Abschnitt «günstiges Granulat» (siehe oben): Das Wort «günstiges» ist irreführend. Klar sind solche «Entfeuchter» billig in der Anschaffung. Der Betrieb ist aber alles andere als günstig. Das Granulat muss ständig nachgekauft werden und immer wieder ersetzt werden. Dies braucht viel Zeit und Geld und ist alles andere als umweltfreundlich. Als noch günstigere Alternative könnte man einfach einen Sack Salz kaufen und diesen offen in den Raum stellen, bis das trockene Salz von der Feuchtigkeit klebrig wird, anschliessend entsorgen und einen neuen Sack Salz aufstellen…


Entfeuchter als Wäschetrockner

Allgemeine Ergänzung zum Galaxus Bericht:
Zu guter Letzt möchte ich noch darauf hinweisen, dass elektrische Entfeuchter (egal ob Kondensationstrockner ab 20L Leistung oder Adsorptionstrockner) sich ideal für die schonende Wäschetrocknung (auch in der Wohnung) eignen. Beim Tumbler wird die Wäsche geschleudert und aufgeheizt (siehe Fuseln im Filter). Bei der Wäschetrocknung mittels Luftentfeuchter leiden weder Textilfasern noch die Farben.

Fazit Luftentfeuchter

Elektrische Entfeuchter bringen Ihnen folgenden Nutzen:

  1. Muffgeruch wird verhindert
  2. Schimmelpilz wird vorgebeugt
  3. Schonende Wäschetrocknung
  4. Werterhalt der Mauern und somit der Bausubstanz

Hier finden Sie den umfangreichen ecofort Ratgeber für Luftentfeuchter.

Cristina und Ovidiu saugen die Wohnung mit dem kabellosen Staubsauger AirRam

Staubsaugen: Sharing is caring!

Ach, dieses leidige Saubermachen… wenn bloss das nicht immer wäre. Doch kommt man – oder meistens leider noch immer Frau – ja nicht drum herum. Aufräumen, Aufwaschen, Staubsaugen, putzen… nicht jeder kann sich eine Haushaltshilfe leisten und so muss Frau – oder Mann – eben selber ran! Wie sieht das bei euch Zuhause aus: Wer macht was?

Im Gegensatz zur traditionellen Rollenverteilung, macht das moderne Paar einzig bei der Zuweisung von Hausarbeit halbe Sachen. Fifty fifty für jeden, so soll es sein!

Erfahren Sie, wie das bei Cristina und Ovidiu geregelt ist:

Hausarbeit aufteilen.. wer macht was? Ein Bericht von Cristina Gheiceanu

Ich liebe es, wenn mein Zuhause super sauber ist. Ich glaube nicht, dass ich vom Putzteufel besessen bin, aber ich mag es, wenn alles blitzt und frisch riecht. Auch wenn man kein Haus, sondern “nur” eine Wohnung sauber halten muss, kann das Putzen eine ganze Menge Zeit in Anspruch nehmen.

Cristina und Ovidiu teilen sich die Hausarbeit

Wenn man das ganz allein zu bewältigen hat, ist es oft recht öde. Zu zweit allerdings, geht es nicht nur schneller, sondern macht auch viel mehr Spass! Hier sind unsere “3 Easy Steps” zum Vereinfachen der Hausarbeit:

  • 1. Schritt: Bevor wir mit der Reinigung beginnen, legen wir immer Musik auf. So kommen wir in Schwung und bleiben motiviert!
  • 2. Schritt: Ehe wir so richtig mit dem Putzen loslegen, stellen wir den Geschirrspüler an. So ist alles fertig, wenn die Hausarbeit erledigt ist. Auch hier teilen wir: einer räumt ein, der andere aus.
  • 3. Schritt: Wo wir gerade übers Geschirr reden: Essen bereitet derjenige zu, der zuerst nachhause kommt. Treffen wir beide gleichzeitig ein, kochen wir gemeinsam. Überhaupt kann man sich die Hausarbeit versüssen, indem man sich mit einem schönen Essen verwöhnt. Gemeinsam essen ist die Krönung jeden Tages, nach dem Reinemachen schmeckt es gleich doppelt so gut.

Bei uns ist die Hausarbeit so geregelt: ich bin für Staubwischen, Möbelpolieren… verantwortlich, mein Mann Ovidiu kümmert sich um die Böden (Staubsaugen, Wischen…). Das trifft sich gut, denn auch wir haben seit kurzem einen AirRam von Gtech und ganz ehrlich – er ist super! Leicht, handlich, effizient. Sieht noch dazu cool aus, kann platzsparend überall aufrecht und ohne Kabelsalat abgestellt werden. Top!

Der kabellose Staubsauger Gtech AirRam

Was ich ganz besonders mag, ist die Tatsache, dass er leicht von einer Oberfläche zur anderen gleitet – von den Fliessen übers Parkett zum Teppich – und selbst da saugt er Haare effizient auf. Da musste ich bei unserem alten Staubsauger immer manuell nachfassen.

Er passt auch perfekt in alle Ecken und Kanten. Der Griff kann so gesenkt werden, dass der Staubsauger bequem unter Stühle und Sofa passt.

Den grössten Vorteil dieses Gerätes sehe ich jedoch darin, dass es schnurlos ist. Eine Batterie, die man vorher lädt, sorgt für ca. 40 Minuten Autonomie. Das reicht für die Reinigung unseres Apartments. Cool ist auch die Lichterreihe an der Reinigungsbürste. Das sieht nicht nur funky aus, sondern ist auch echt hilfreich: dunkle, schwer zugängliche Stellen werden beleuchtet, was beim Aufspüren selbst des letzten Staubkorns hilft!

Staubsaugen zu Zweit mit dem Gtech AirRam und Multi

Wer sich die Hausarbeit vereinfachen möchte, der ist mit einem kabellosen Gtech Staubsauger bestens beraten! Das Gerät bietet Super Power und ist im Energieverbrauch vergleichsweise sparsam.”

Wir danken Cristina und Ovidiu ganz herzlich dafür, dass sie den Gtech AirRam für uns getestet haben und für diese Empfehlung. Mehr erfahren Sie hier: Kabelloser Boden-Staubsauger Gtech AirRam

Gtech System Deal - Zwei kabellose Staubsauger im Set - AirRam Boden-Staubsauger und Multi Handstaubsauger